NSC 2018/2019 Abschlussbericht

Heute also mein Abschlussbericht für die Nischenseiten Challenge 2018/2019 – kurz aber verspätet. Wenn man an so einer „Challenge“ teilnimmt, dann ist es eine Frage der Fairness, wenigsten ab und zu mal ein kleines Lebenszeichen von sich zu geben. Insofern Asche auf mein Haupt, dass von mir nicht mehr viel kam. Aber ich muss ja auch noch Geld verdienen und habe Familie.

Und wenn ich mir andere Teilnehmer so ansehe, insbesondere Peers Gegner, die nicht einmal die Minimalhöflichkeit aufbringen konnten, kurz mitzuteilen, warum sie nichts mehr gemacht haben, dann hält sich mein schlechtes Gewisssen in Grenzen.

Nischenseiten Challenge 2018 Abschlussbericht
Nischenseiten Challenge 2018 Abschlussbericht

Stand meiner Nischenseite bisher

Wörter – veröffentlicht und unveröffentlicht

Aufgrund von Zeitmangel habe ich bisher nur vier Reviews auf meinem Hörbücher Blog veröffentlicht, die einen Umfang von mehr als 6700 Wörtern haben (plus 1473 Wörter aus Tabellen). Zwei Reviews behandeln die Miles & Niles Kinderhörbücher (die meine Tochter rezensiert hat), in den anderen beiden Reviews bespreche ich den ersten und den neuesten Thriller von Simon Beckett.

Aus Gründen der Monetarisierung habe ich gleich zu Beginn einen großen Hörbuch Vergleich mit den fünf großen Hörbuchanbietern auf dem deutschen Markt gebastelt, der allerdings noch um weitere Infos ergänzt werden muss.

Für Freunde detaillierter Zahlen ist hier ein Überblick über die Anzahl und Verteilung aller veröffentlichten und unveröffentlichten Wörter, den ich mit WP Word Count erstellt habe.

Hoerbuch Wörter - veröffentlicht und unveröffentlicht
Hörbücher Blog – veröffentlichte und unveröffentlichte Wörter. Tool: WP Word Count

Wie man sieht, befinden sich noch einige Reviews von Hörbüchern im Entwurfsstadium, die ich zwar angefangen aber noch nicht fertiggestellt habe und die zusammen mehr als 10.000 Wörter umfassen. Vieles davon sind noch Stichpunkte und Satzbrocken, die ich während des Hörens getippt habe.

Zeitverschwendung

Ich habe aber nicht nur unfertige Entwürfe, sondern auch ein paar sinnlose Entwürfe produziert. Usprünglich wollte ich ein ausführliches Review zu der mehrteiligen Kinder-Hörbuchreihe „Die Legenden der Wächter“ schreiben. Weil es darüber aber schon ein zeimlich umfangreiches Fan-Wiki gibt, habe ich so meine Zweifel an der Verhältnismäßigkeit von Aufwand und Ertrag. Folglich habe ich es erstmal gelassen.

Die richtige Reihenfolge

Immer wenn meine Konzentration am Abend nicht mehr für annehmbare Texte ausreicht, stümpere ich an einfacheren „Die richtige Reihenfolge“ Artikeln herum. Zwei davon habe ich schon veröffentlicht, einer davon ist noch nicht fertig. Für Miles & Niles habe ich einen klassichen Beitrag genommen, für die David Hunter Reihe eine statische Seite. Beides ist leicht unterschiedlich strukturiert, um zu sehen, was Google und den Usern so gefallen könnte.

Verwendung von Bild und Tonmaterial abgesichert

Mittlerweile habe ich von allen Verlagen, deren Hörbücher ich rezensiere bzw. rezensieren will, die Bedingungen erfragt, unter denen ich Bild und Tonmaterial verwenden darf.

Bloggeraccount

Da ich die Bedingungen von Randomhouse für einen eigenen Bloggeraccount erfüllt habe, darf ich dort zukünftig Rezensionsexemplare anfragen, was ich natürlich nutzen werde. Vorerst habe ich noch genug mit dem vorhandenen Material zu tun.

Der Zwischenstand in Zahlen

Hier ein paar KPI’s aus der Search Console: 210 Klicks sind es seit dem 30.01.2019. Für ein paar Unterseiten mit kleinem Suchvolumen bin ich mittlerweile unter den TOP 10, daher der leichte Anstieg am Ende. Diese Zahlen sind natürlich noch ziemlich witzlos, aber die Tendenz ist ok. Mein Zwischenziel lautet: 2000 Besucher pro Monat bis Weihnachten 2019.

hoerbuecherfan search console

Extra für Jörg-Michael 😉 meine Einnahmen, Ausgaben und die aufgewendete Zeit als Tabelle. Im März konnte ich leider nichts an meiner Nischenseite machen, ansonsten versuche ich immer, ein paar Stunden unter der Woche abzugreifen, um an meinen Artikeln zu arbeiten. Eigentlich hatte ich mir ja vorgenommen, meine Nischenseitenzeit ab sofort mit einem Timer zu messen, um mich selbst zu disziplinieren. Da ich das aber nur im Januar durchgehalten habe, musste ich die anderen Monate schätzen.

Einnahmen, Ausgaben, ZeitEinnahmenAusgabenSaldoZeitaufwand
Dezember0€-34,90€
Social Media Manager
-34,90€0h
Januar0€0€0€17h 50 Min
Februar0€0€0€10h
März0€0€0€0h
April0€0€0€14h
Saldo0€-34,90€-34,90€41h 50Min

Einnahmen hatte ich bisher noch keine und meine einzige Ausgabe war das Buch „Social Media Manager“, das mit -34,90€ zu Buche schlägt. Ich habe mir das Buch zwar schon im Dezember gekauft, aber da ich es im Rahmen dieser Nischenseiten Challenge getan habe und die Tipps für meinen Hörbuch-Blog das erste Mal anwenden werde, finde ich, dass man es berücksichtigen sollte.

Was in Arbeit ist

Erfahrungsberichte

Momentan teste ich grade zwei Probeabos. Das Review über das Thali Abo habe ich schon angefangen und Audible nutze ich schon so lange, dass dazu natürlich auch ein Text fällig wird.

Mein Baustellenportfolio wächst also unhaltbar an. 😉

SEO & Social Media

Hier habe ich noch gar nichts gemacht: kaum Onpage Optimierung betrieben, mich nicht um Backlinks gekümmert und auch keine Social Media Kanäle aufgebaut. Das steht also unmittelbar an.

Aussichten

Wie man sieht, fehlt es mir diesmal weder an Material noch an Ideen, sondern an einer vernünftigen Arbeiststruktur. Ich muss mir angewöhnen, nicht alles auf einmal machen zu wollen, sondern erstmal eine Sache fertig zu stellen, bevor ich mit der nächsten beginne.

Ich werde hier weiter über die Entwicklung der Nische berichten. Als nächstes habe ich mir vorgenommen, ein paar Zwischenziele zu definieren.

Bis dahin.

Auch interessant

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.